Die Hauptfiguren

Who is Who?

Keine Sorge, hier wird nichts Wichtiges aus der Geschichte vorweggenommen! Ich will Euch nur ein bisschen neugierig auf meine drei Protas machen... wink

 

Jemma, Jamie und Zack sind sechzehn und leben im Jahr 2038 in London. Wenn sie nicht gerade zur Schule gehen oder sich im echten Leben mit Freunden treffen, treiben sie sich gerne in der CyberWorld herum und spielen Rollenspiele. Ihr Lieblingsgenre ist Fantasy und Mystery und oft spielen sie als Team zusammen mit ihrem Freund Sam.

 

Putney BridgeJamie und Jemma sind Zwillinge und leben mit ihrem Vater in Putney, einem upper middle class Stadteil im Südwesten Londons. Zack ist Einzelkind und weil seine Eltern beruflich viel unterwegs sind, verbringt er die Zeit ihrer Abwesenheit seit er denken kann im Zuhause der Zwillinge. Er ist also nicht nur bester Freund, sondern eigentlich ein "Quasi-Bruder". Und für einen der Zwillinge noch sehr viel mehr …

Zu Beginn der Reihe gehen die drei in die 11. Klasse der Liongate Academy und warten gerade auf die Ergebnisse der Prüfungen, die darüber entscheiden, ob sie die Zulassung für die Oberstufe bekommen. (Das englische Schulsystem ist ein bisschen anders als das deutsche.) Da die drei aber recht gute Schüler sind, müssen sie sich über die Zulassung kaum Sorgen machen – obwohl Zack definitiv kein Freund von den Naturwissenschaften ist. Aber dafür ist Jamie ein totaler Mathe-Nerd und er hat mit Zack gelernt, also dürfte eigentlich nichts schiefgegangen sein. Trotzdem kann so ein bisschen Daumendrücken sicher nicht schaden …  wink

Ein schwerer Schicksalsschlag hat die drei eng zusammengeschweißt. Es gibt zwar hin und wieder Meinungsverschiedenheiten und ab und an auch mal einen heftigeren Streit, aber wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen wie Pech und Schwefel und würden füreinander durchs Feuer gehen.

 

Putney Bridge     Putney


Wie die drei aussehen ...

... bleibt natürlich jeder Leserin und jedem Leser letztendlich selbst überlassen. Wie sie beim Schreiben in meinem Kopf herumgeistern, seht Ihr hier:

 

Jemma, Jamie, Zack

 

Da ich beim Zeichnen bestenfalls teilzeitbegabt bin, sind diese wunderschönen Portraits hier leider nicht von mir. Mirjam H. Hüberli, eine liebe Freundin und Kollegin, hat meine drei Protagonisten für mich gezeichnet und mir erlaubt, sie hier auf meine Seite zu stellen. Ein ganz ganz dickes DANKE dafür!

 

Ihr wollt noch mehr über die drei wissen? Dann einfach weiterlesen. wink

 

All Eyes on ...

Jemma Bennett

Jemma BennettJemma ist klein und zierlich, hat lange hellblonde Haare und grüne Augen. Sie ist eher ruhig und stürmt nicht gleich drauflos, sondern beobachtet gerne erst mal und macht sich so ihre Gedanken, was aber nicht bedeutet, dass sie schüchtern ist. Sie hat ihren eigenen Kopf, setzt sich für das ein, was ihr wichtig ist, und weiß meistens ziemlich genau, was sie will und was nicht.

Wenn sie nicht gerade mit Jamie und Zack todesmutig in der C-World gegen Cybermonster kämpft oder sich im echten Leben mit Freunden im McAllister's trifft, ist Jemmas großes Hobby das Zeichnen. Zeichnen hilft ihr, ihre Gedanken und Gefühle zu ordnen, wenn es in ihrem Leben drunter und drüber geht. Und sie ist gut. Verdammt gut.

Jem hat ein tolles Verhältnis zu ihrem Dad und zwischen ihr und Jamie gibt es eine ganz besondere Zwillingsverbindung – was allerdings nicht heißt, dass sie ihrem Bruder nicht auch ordentlich die Meinung geigt, wenn er etwas tut, das sie auf die Palme bringt. Das Gleiche gilt für Zack. Da Zacks Eltern beruflich viel unterwegs sind, ist sein "Zweitzuhause" bei Jemma und Jamie. Für Jemma ist Zack daher nicht nur ein bester Freund, sondern eigentlich ein zweiter Bruder – mit allem, was man an einem Bruder eben so liebt oder auch entsetzlich nervig finden kann. wink

Außer den beiden Jungs und ihrem Dad gibt es in Jemmas Leben noch ihre beste Freundin Charlie. Charlie ist das quirlige Gegenstück zu Jem und sie hat ihr durch eine ziemlich schwere Zeit hindurchgeholfen. Was genau da passiert ist und wer im Lauf der Geschichte in Jemmas Leben außerdem noch eine große Rolle spielen wird, das erfahrt Ihr im "Mind Ripper", dem ersten Teil der CyberWorld-Reihe … wink

 

Jamie Bennett

Jamie BennettVieles von dem, was auf Jemma zutrifft, gilt eigentlich auch für Jamie, denn auch wenn es bei zweieiigen Zwillingen nicht unbedingt so sein muss, sehen die beiden sich ziemlich ähnlich. Jamie ist also auch klein, schmal, hellblond und hat grüne Augen – und genau wie Jem liebt er seinen Dad und für seine Schwester würde er ohne zu zögern so ziemlich alles tun. Was er ebenfalls mit Jemma gemeinsam hat: Er ist ein Grübler und denkt oft zu viel nach. Und das tut ihm nicht immer gut.

Es gibt allerdings auch ein paar gravierende Unterschiede zwischen den beiden. Während Jemma eher ruhig und abwartend ist, ist Jamie eine unruhige Seele. Er ist sehr ehrgeizig, dabei aber oft auch ungeduldig und frustriert, wenn etwas nicht so läuft, wie er es gerne hätte, und dann lässt er seine Launen unfairerweise häufig an den Menschen aus, die ihm eigentlich nur helfen wollen.

Jamie hat eine kaputte Wirbelsäule – wie es dazu kam und was das alles nach sich zieht, verrate ich hier natürlich noch nicht. wink Kürzere Strecken schafft er an Krücken, doch für den größten Teil seines Alltags ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Gerade deshalb ist die CyberWorld so wichtig für ihn. Seinen Alltag für eine Weile hinter sich zu lassen und sich als Avatar ohne Einschränkungen und Schmerzen bewegen zu können, ist für ihn das Größte. Deshalb ist er auch sofort dabei, als man ihn, Jem und Zack um Hilfe bei der Jagd nach dem Mind Ripper bittet, denn er will auf keinen Fall, dass jemand Angst und Schrecken im Netz verbreitet und so womöglich die CyberWorld kaputtmacht, die so wichtig für ihn ist.

Neben seiner Zwillingsschwester und seinem Dad gibt es noch eine weitere Person, die in Jamies Leben eine immens große Rolle spielt: Zack. Zack und Jamie sind schon seit dem Kindergarten ein Herz und eine Seele. Gemeinsam haben sie eine ziemlich schwere Zeit durchgestanden und dabei irgendwann gemerkt, dass aus Freundschaft manchmal auch noch mehr werden kann. Zu Beginn der Reihe sind die zwei schon ein gutes Jahr lang fest zusammen, und auch wenn definitiv nicht immer nur Sonnenschein zwischen ihnen herrscht, sind sie bislang recht unzertrennlich. Ob das so bleibt ... das könnt Ihr in den CyberWorld-Geschichten herausfinden. wink

 

Zack Watts

Zack WattsZack ist durchschnittlich groß, schlank und sportlich, hat rotbraunes Haar und blaue Augen. Wie Jemma ist er meistens eher ruhig und besitzt einen bewundernswerten Vorrat an Geduld und Gelassenheit – es sei denn man reizt ihn oder trifft einen falschen Nerv, dann kann er auch verdammt ungemütlich werden und mit Ruhe und Gelassenheit ist es schnell vorbei. Außerdem ist Zack definitiv nicht auf den Mund gefallen und mit Ironie und Sarkasmus sollte man besser keine Probleme haben, wenn man sich in seiner Nähe aufhält. wink

Seit er denken kann, lebt Zack on and off bei Jemma und Jamie, weil seine Eltern beruflich viel unterwegs sind. Auch sonst ist das Verhältnis zu seinen Eltern nicht ganz einfach, doch dazu verrate ich hier noch nicht mehr. Das erfahrt ihr alles in Teil 2 und 3 der CyberWorld-Reihe. ;) Wichtig ist eigentlich nur, dass Jamie und Jemma für Zack viel mehr als einfach nur Freunde sind. Sie sind seine Familie und er würde für die beiden so ziemlich alles tun.

Wenn Zack seine Freizeit nicht gerade in irgendeinem CyberGame, mit Freunden im McAllister's oder mit Jamie verbringt, spielt er Basketball. Ein oder zwei Mal in der Woche trifft er sich mit seinem Team und sie spielen im Park gegen andere Streetteams.

 

So, um nichts Wesentliches zu spoilern, war es das. smiley Ich hoffe, die kleine Vorstellungsrunde zu meinen drei Hauptfiguren hat Euch neugierig gemacht auf die Geschichten von Jemma, Jamie und Zack.

Dann solltet Ihr Euch auf keinen Fall die   Leseprobe   entgehen lassen, um noch ein bisschen mehr über die drei zu erfahren ... wink